Powerhouse Museum Fr - August 12, 2005

Wie gestern schon erwähnt: es ist hier etwas kühl geworden. Ich habe mich deswegen heute dazu entschieden, mich im Powerhouse Museum etwas durchzuwärmen. Das Powerhouse Museum ist Australiens größtes Museum und beschäftigt sich hauptsächlich mit Technik, Wissenschaft und Design. Den Namen trägt es, weil es im ehemaligen Gebäude des Ultimo Dampfkraftwerkes untergebracht ist.

Das Powerhouse ist wie andere Museuen in Australien ein Museum zum anfassen. Gleich auf der ersten Ebene ist eine tolle Experimentierecke zu verschiedenen physikalischen und chemischen Themen. Das Kind in mir könnte alleine dort schon den ganzen Tag verbringen. In der Cyberworld-Ecke gibt es neben der Geschichte des Computers einen Industrie-Roboter, der zu wechselnder Musik "tanzt" - mal mit Perücke, mal mit Diskokugel oder Head-Bangend. In der Space-Abteilung gibt es neben alten Satelliten, die man Russland abgekauft hat, Nachbildungen eines Teils des Space-Shuttles und der ISS.

Nostalgisch wird es in der Transport-Halle, neben den üblichen alten Flugzeugen, Autos und ähnlichem, hängt dort die alte Anzeige-Tafel der Sydney Central Station aus den 30er Jahren. Nach der Bayagul-Ausstellung über zeitgenössische Aboriginal Kunst habe ich tatsächlich schon die erste Ebene geschafft, die aber auch die interessanteste ist. Auf den übrigen Ebenen finden sich noch einige Sonderausstellungen zu australischem Design und griechischer Geschichte und Dauerausstellungen zum Leben in Australien vor 100 Jahren und zur Dampfmaschine.

Gepostet um 11:56 vorm.         |     |