Adelaide So - November 27, 2005

Von Port Elliot aus sind es noch einmal 80 km bis nach Adelaide. Hier müssen wir uns nach elf Tagen und 3615 km schweren Herzens an der Maui-Station von unserem zuverlässigen Gefährt/Heim/Begleiter trennen. Mit dem Taxi geht es zu den Director Studios, unserem Hotel, wo wir gleich mit einem Upgrade in die nächst bessere Kategorie begrüßt werden. Leider können wir das Zimmer aber noch nicht gleich beziehen, also machen wir uns auf um die Stadt zu erkunden.

Mit etwa einer Millionen Einwohner ist die Hauptstadt von South Australia die kleinste der ganz großen Städte Australiens. Aber zumindest für Eisenbahn-Fans ist sie eine wirklich wichtige Stadt, denn die beiden großen Bahnlinien des Landes machen hier Station: der Indian Pacific als Ost-West-Verbindung von Sydney nach Perth und The Ghan als Süd-Nord-Verbindung von Adelaide nach Darwin. Weil Eisenbahnen für mich Dank der DB aber eher ein Reizthema sind, gehen wir lieber durch China Town und zum Victoria Square, wo ein sehr schicker, moderner Springbrunnen steht.

Für Touristen wie uns, gibt es in Adelaide - ähnlich der Straßenbahn in Melbourne, eine kostenlose Buslinie, die Schleifen durch die Innenstadt dreht. Mit ihr gelangen wir zur Rundle Mall, einer wunderschönen Fußgängerzone mit vielen Gelegenheiten zum Shopping. Ebenfalls sehenswert ist das Tandanya Aboriginal Cultural Institute, wo wir dank Yasmins Einkäufen im Shop kostenlos in die Kunstausstellung dürfen. Vor allem die Werke der Studenten beeindrucken uns. Nachdem wir uns in einem vietnamesischen Restaurant gestärkt haben, geht es zurück ins Hotel. Nach knapp zwei Wochen im Wohnmobil von Campingplatz zu Campingplatz ist es an der Zeit mal Wäsche zu waschen.

Gepostet um 12:16 nachm.         |     |