Run the Bridge So - September 11, 2005

In Folge der Olympischen Spiele im Jahr 2000 hat man sich in Sydney gedacht, dass man neben dem nicht unbedingt ganz ernsten City2Surf auch ein seriöses Laufereignis in der Stadt braucht. Das Runningfestival ist seitdem immer mehr gewachsen und umfasst jetzt: einen Marathon, einen Halbmarathon, den Bridge Run (9km) und den Family Fun Run (3,8km). Der innere Schweinehund in mir hat sich für den Bridge Run entschieden. Eine gute Wahl, denn obwohl der Startschuss für die beiden Bridge-Run-Gruppen als letztes fällt, ist das mit 7:50 Uhr immer noch reichlich früh.

Los geht es am Milsons Point am Nordende der Harbour Bridge, die für dieses Event extra gesperrt wird. Allein der Lauf über die Brücke ist die Anstrengung wert. Zum Glück ist heute kein so großes Gedränge wie beim City2Surf, so dass ich nicht dauern im Zick-Zack laufen muss. In einer Schleife geht es weiter zu Mrs. Macquaries Point, dann wieder ein gutes Stück zurück und schließlich zum Ziel am Opernhaus. Diese Strecke dürfte auf der Welt ihres gleichen suchen. Laut meiner Uhr komme ich ziemlich genau 45 Minuten nach Start durch den Zieleinlauf, der Zeitmess-Chip, den jeder Läufer trägt, misst das genau und am kommenden Sonntag werden die Ergenisse im Sunday Telegraph (einem der Sponsoren des Events und die weniger seriöse der beiden großen Zeitungen in Sydney) veröffentlicht.

Gepostet um 10:21 vorm.         |     |