Wo rechts links ist Di - August 30, 2005

Heute ist so einer der Tage, von denen man am Abend nicht weißt, was man eigentlich gemacht hat. Es ist also mal wieder an der Zeit etwas über das Leben in Down Under zu berichten. Die (zumindest am Anfang) nervigste Angewohnheit der Aussies - aus meiner Sicht - ist weder ihr komischer Dialekt noch, dass sie jeden Mate nennen, sondern dass sie auf der linken Straßenseite fahren. Meine ersten Tage in Sydney, habe ich wohl nur dank ein bisschen Glück und den weißen Schriftzügen am Bordsteinrand "Look Left" oder "Look Right" überlebt. Da es die aber nicht überall gibt, gewöhnt man es sich ziemlich schnell an, grundsätzlich in beide Richtungen zu gucken. Bis ich mich so richtig daran gewöhnt hatte, sind bestimmt vier oder fünf Wochen vergangen. Das macht sich aber auch bei anderen Dingen bemerkbar: Wenn man das erste Mal bei jemandem im Auto mitfährt, steuert man unter Garantie die Fahrertür an. Das wird ein Spaß, wenn ich hier erst einmal Auto fahre.

Gepostet um 09:01 nachm.         |     |