Kosziusko National Park Fr - November 18, 2005

Um der schlimmsten Mittagshitze zu entgehen, heißt es heute früh aufstehen. Von Jindabyne geht es zu Charlotte Pass im Kosziusko National Park. Von dort führt der Summit Walk bis zum Mount Kosziusko (oder Mount Kozzy), dem mit 2228 Metern höchstem Berg Australiens. Links und rechts des Weges liegen tatsächlich trotz knallender Sonne noch größere Schneefelder. Vorbei am Snowy River führt der Weg langsam und stetig bergauf. Ganz bis zum höchsten Punkt dringen wir nicht vor, aber die Aussicht trotzdem toll, wenn auch ganz anders, als man es sich von Australien erwartet.

Zurück am Parkplatz übernimmt Yasmin zum ersten Mal das Lenkrad und fährt uns zurück zum Lake Jindabyne, an dessen Ufer es dann Mittagessen gibt. Von Jindabyne geht es nach Süden zurück an die Küste und bis nach Lakes Entrance. Auf dem Weg dorthin passieren wir die Grenze zwischen New South Wales und Victoria. Ab hier steht in etwa alle 500 Meter ein Schild, das davor warnt müde Auto zu fahren: Powernap Now! Microsleep Kills! Selbst die Rastplätze heißen hier Powernap Areas. Wir fahren aber ohne Powernap weiter und erreichen zum ersten Mal unseren Campingplatz vor Einbruch der Dunkelheit. Das macht das Barbecue um vieles einfacher.

Bei dieser Gelegenheit sollte das Barbecue - oder Barbie, wie man hier sagt - etwas genauer vorgestellt werden. Grillen ist neben diversen Sportarten und Biertrinken DIE Lieblingsbeschäftigung der Australier. In fast jedem Park, auf jedem Campingplatz, an Stränden und an abertausend anderen Plätzen findet man öffentliche Grills. Dabei darf man aber nicht an die unappetitlichen Dinger denken, die man in Deutschland ab und an vorfindet, sondern an einen Gasgrill in Form einer Art Theke mit einer Metallfläche, auf der man dann brutzeln kann, was man möchte. Die Benutzung ist meist kostenlos, in Ausnahmefällen muss man 20 Cent einwerfen. Die Dinger werde ich echt vermissen.

Gepostet um 05:26 nachm.         |     |