Re-Orientation Day Mi - August 3, 2005

Zu Beginn eines akademischen Jahres - das ist hier im März - findet an der Uni die Orientation Week statt. Bei der stellen sich alle (oder zumindest eine ganze Menge) der Clubs und Societies der Student Union vor und man kann ihnen für einen geringen Betrag (in der Regel 5 A$) beitreten. Das Spektrum reicht von Sport über diverse Politische Gruppen, Tanzen, Singen, Theater bis hin zu mehr oder weniger obskuren religiösen Gruppen.

Zu Beginn des zweiten Semesters findet das Ganze für alle Neuankömmlinge noch einmal im kleineren Rahmen statt: der so genannte Re-Orientation Day. Und der war heute. Bei der Gelegenheit bin ich gleich mal der Photographic Society beigetreten, habe aber auf einen Übertritt zum Buddhismus verzichtet.

Längere Zeit habe ich mich mit "The Greens at Campus" unterhalten, die so in etwa der grün-alternativen Hochschulgruppe an einer deutschen Uni entsprechen. Dabei habe ich zwei australische Studenten kennengelernt, die nächstes Jahr für ein Semester an die Uni Freiburg gehen werden. Ja, so etwas gibt es auch! Harriet, eine von den beiden, hat mich gefragt, ob ich mit ihr ein Sprachtandem bilden möchte. Keine Frage, so ein Angebot läßt man sich nicht entgehen. Wozu Politik doch immer mal wieder gut ist!

Gepostet um 04:43 nachm.         |     |