Newtown Di - August 9, 2005

Bin ich froh, dass Deutsch meine Muttersprache ist und diesen Grammatikwirrwarr nicht lernen muss. Nach meinem ersten Treffen mit Harriet heute bin ich der englischen Sprache sehr für ihre Einfachheit dankbar. Das soll nicht heißen, dass ihr Deutsch schlecht ist - im Gegenteil.

Am Nachmittag war ich in Newtown, dem Stadtteil südwestlich des Hauptcampus der University of Sydney. Newtown gilt als alternativer Stadtteil mit vielen Studenten und Künstlern. Überall sieht man - zum Teil recht gute - Malereien an Hauswänden.

Der Friedhof von St. Stephan's ist mir etwas suspekt: überall wuchert Unkraut, die Grabsteine stehen kreuz und quer, sind teilweise ziemlich verwittert - Gruselatmosphäre vom Feinsten.

Gepostet um 10:29 vorm.         |     |