Airlie Beach Di - Dezember 13, 2005

Etwa 650km sind es von Cairns nach Airlie Beach. Dafür braucht der Greyhound elf Stunden, die aber drei Pausen enthalten. Trotz dieser ständigen Unterbrechungen kann man im Bus ganz gut schlafen und darin liegt der große Vorteil der Nachtfahrten: man verliert keine Zeit beim Zurücklegen der riesigen Distanzen und spart gleichzeitig noch das Geld für ein Hostel. In Townsville, der Hautpstadt von Nord Queensland, legen wir eine längere Pause ein, die ich für einen kleinen Spaziergang durch die Stadt nutze. Vorbei geht am Big Mango erreichen wir schließlich Airlie Beach.

Dort stehen an der Greyhound-Haltestelle bereits die Shuttle-Busse der Backpackers bereit, so dass ich ohne lästiges Kofferschleppen zu meiner Unterkunft, dem Koala Resort, komme.

Auch die Gegend um die Whitsundays einschließlich der Küste um Airlie Beach ist im Sommer Heimat für Stinger. Deswegen gibt es auch hier die künstliche Lagune die einzige Möglichkeit zur Abkühlung. Das tut der Urlaubs-Atmosphäre in dem eindeutig von Backpackern dominierten Städtchen aber keinen Abbruch.

Gepostet um 08:11 vorm.         |     |