Souvenirs, Souvenirs Do - Oktober 6, 2005

Nach drei Nächten im Hotel ist Raimar jetzt für den Rest seines Aufenthalts in unsere WG eingezogen. Während er bei für Sydney-Verhältnissen bescheidenem Wetter (in Deutschland wäre man darüber froh) eine Museumstour macht, will ich mich mal nach ein paar Mitbringsel umschauen. Dafür ist es zwar noch etwas früh, aber wenn man schon mal die Gelegenheit hat, Dinge umsonst ans andere Ende der Welt transportieren lassen zu können ...

Dabei bestätigt sich aber der Eindruck, der sich in den vergangenen Monaten aufgebaut hat: das Zielpublikum für Souvenirs sind eindeutig Amerikaner und Japaner mit Liebe zum Kitsch.Aber das ist zu Hause ja auch nicht anders. Interessant ist auch die andere große Kategorie an australischen Andenken: so viele Aborignals, um all die Gegenstände (darunter höchst-authentische wie z.B. den Magic Bottleholder) mit den typischen Mustern zu bemalen, kann es in ganz Australien nicht geben.

Gepostet um 12:47 nachm.         |     |