Sydney-Perth-Broome Do - Oktober 20, 2005

Nachdem ich nach Tasmanien mit JetStar geflogen bin, komme ich heute in den Genuss der zweiten großen Billig-Airline in Australien: Virgin Blue. Obwohl Virgin mit Boing statt Airbus fliegt, schneidet sie besser in meinem persönlichen Vergleich ab: im Gegensatz zu JetStar kriegt man beim Check-In einen Sitzplatz zugewiesen und fühlt sich deshalb beim Boarding nicht an Schulbus-Zeiten erinnert. Außerdem ist die Crew viel lockerer ("Ladies and Gentlemen, Boys and Girls").

Nach knapp fünfstündigem Flug kann ich beim Landeanflug einen ersten Blick auf die Skyline von Perth werfen. Dabei bleibt es aber erst einmal, denn schon nach knapp zwei Stunden sitze ich im nächsten Flieger. Mein Ziel - Broome - überrascht mich in jeder Hinsicht: zunächst durch tropisches Wetter und hohe Luftfeuchtigkeit, dann durch ein Flughafengebäude, dass eher an eine Ferienanlage erinnert und schließlich durch mein Backpackers - der Kimberley Klub - das eher eine Ferienanlage ist.

Bei meiner Ankunft ist es zwar schon dunkel, ich beschließe aber trotzdem noch einen kleinen Spaziergang durch Broome zu machen. Außer einem Art Kauz auf einem Straßenschild ist dabei aber nichts Interessantes zu entdecken. Die ganze "Stadt" scheint ausschließlich aus Unterkünften für Touristen zu bestehen. Weil es morgen bereits weiter geht, soll mich das aber nicht stören.

Gepostet um 11:50 vorm.         |     |